Michael Hermann

Steilstlagenweinbau
Weiße Sorten:

Chardonnay

Riesling

Souvignier gris

Kerner

Rote Sorten:

Lemberger

Spätburgunder

Prior

Syrah

Laurot

Trollinger

Unser kleiner, aber feiner Weinbaubetrieb bewirtschaftet ausschließlich Terrassensteilstlagen in Handarbeit. Die optimale Sonnenexposition der über 30° steilen Südhänge, die Muschelkalkböden sowie eine intensive Laubarbeit und Ertragsbegrenzung erzeugen dichte und komplexe Weine von außergewöhnlichem Format. Verfeinert wird dies durch unsere Mikrovinifikation in qualitätsorientierter Handarbeit, also den schonenden und kühlen Ausbau in sehr kleinen Gebinden. Rotweine reifen zudem in der Regel ein Jahr in bereits mehrfach belegten 112L-Barriquefässern. Unsere Weine sind in den allermeisten Fällen “Prädikatwein geeignet“, also z.B. im Jahr 2015 zwischen 89° und 102°, 2016 zwischen 72° und 102°. Da wir nur sehr kleine Partien ausbauen, bedeutet die Qualitätsweinprüfung für uns einen erheblichen Kostenfaktor (zwischen 0,40 bis 2,–Euro je Flasche). Wir haben uns daher entschlossen, alle Weine - auch die “Spätlese”- und “Auslese”- geeigneten Partien - als “Schwäbischer Landwein” zu deklarieren. Wir sind der Meinung, dass die Qualität und der Geschmack des Weines maßgeblich sind, und nicht das “Kleingedruckte” auf dem Etikett.
Leider müssen wir aber deshalb auf die Lagenangabe auf dem Etikett verzichten, obwohl unsere Weine ausschließlich an der Enz in der Lage Mühlhäuser Halde wachsen.